Kategorie-Archiv: Inkasso

Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher VI


Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher VI

Pfändet der Gerichtsvollzieher muß er ein detaillertes Protokoll über die Pfändung ausfertigen. Hier muß es auch Erwähnung finden falls der Schuldner Widersprüche gegen einzelne Pfändungsteile erhebt, weil zum Beispiel Gegenstände nicht ihm sondern Dritten gehören. Das Pfändungsprotokoll dient letzendlich der Beweissicherung und man sollte darauf achten, dass alle wichtigen Schritte dieses hoheitlichen Aktes darauf dokumentiert wurden. Der Schuldner kann, muß aber dieses Dokument nicht unterzeichnen. Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher VI weiterlesen

Inkasso: Zahlungsausfälle verhindern


Zahlungsausfälle verhindern

Besonders kleine und mittelgroße Firmen kämpfen vermehrt mit Zahlungsausfällen. Was können Unternehmen tun, um bereits im Vorfeld eine gewisse Sicherheit zur Vermeidung von Zahlungsausfällen zu erhalten?

Hier gibt es verschiedene Methoden, um bonitätsrelevante Informationen über ihre Geschäftspartner zu erhalten. Inkasso: Zahlungsausfälle verhindern weiterlesen

Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher


Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher

Die Voraussetzung für den Besuch des Gerichtsvollziehers ist ein vollstreckbarer Titel, den ein Gläubiger, ein Anwalt oder ein Inkassobüro im Auftrag des Gläubigers gegen einen Schuldner erwirkt hat. Mit dem vollstreckbaren Titel, dies kann ein rechtskräftiges Urteil oder ein Vollstrechungsbescheid dem nicht widersprochen wurde, aber auch ein gerichtlicher Vergleich oder eine notarielle Urkunde sein, schickt der Gläubiger oder falls er damit Inkassofirmen beauftragt hat, den Gerichtsvollzieher los. Welche Rechte hat der Gerichtsvollzieher weiterlesen

Inkasso: Das gerichtliche Mahnverfahren


Das gerichtliche Mahnverfahren

Falls der Schuldner weiterhin nicht bezahlt, bleiben dem Gläubiger zwei weitere Möglichkeiten. Dies wäre einmal das gerichtliche Mahnverfahren oder der etwas kostspieligere Weg der Zivilklage. Das gerichtliche Mahnverfahren ist empfehlenswert, wenn damit zu rechnen ist, dass der Schuldner keine Gegenwehr erhebt. Das Mahnverfahren kann nur bei der Forderung eines bestimmten Geldbetrages angewendet werden. Ist die Leistung dazu noch nicht erbracht ist das Mahnverfahren nicht zulässig. Inkasso: Das gerichtliche Mahnverfahren weiterlesen

Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise III


Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise III

Wie wir inzwischen wissen, kann der Gläubiger sobald der Zahlungsverzug eingetreten ist, die Kosten für die Einziehung der Forderung geltend machen. Ist das aussergerichtliche Mahnverfahren an Inkassofirmen übertragen worden, können die Kosten und Gebühren gegen den Schuldner geltend gemacht werden. Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise III weiterlesen

Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise II


Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise II

Das Inkassobüro ist sehr stark im aussergerichtlichen Inkasso tätig. Es wird versucht mit allen rechtlich zulässigen Mitteln die Schuldner zum Ausgleich der Forderungen zu bewegen. Dieses Forderungsmanagement kann von Inkassounternehmen zu Inkassounternehmen unterschiedlich gestaltet sein. Inkassofirmen – Auftrag und Arbeitsweise II weiterlesen