Inkasso – Liquiditätshilfe oder Kundenschreck


Ist die Inanspruchnahme eines Inkassobüros eher eine Liquiditätshilfe oder werden hier Kunden verschreckt?

Euler Hermes prognostiziert im Dezember 2014 in einer Pressemitteilung für das Jahr 2015 eine Zunahme der Firmeninsolvenzen um 2% auf dann ca. 25.000 insolvente Firmen.

Deutsche Unternehmen kämpfen zunehmend mit den Folgen der zahlreichen geopolitischen Krisenherde. Zudem macht den exportstarken Deutschen die schwächelnden Konjunktur im Euroraum sowie ein verlangsamtes Wachstum in China zu schaffen. In seiner jüngsten Studie geht der Kreditversicherer Euler Hermes für 2015 deshalb von einem geringeren Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um +1,2% (2014: +1,4%) sowie von gleichzeitig steigenden Insolvenzzahlen in der Bundesrepublik aus. Nach einem Rückgang der Insolvenzen um -6% im Jahr 2014 (24.490 Fälle) nehmen diese im kommenden Jahr nach Ansicht der Euler Hermes Ökonomen um +2% zu und belaufen sich dann auf voraussichtlich 24.979 Fälle.
Quelle: Euler Hermes Pressemitteilung vom 1.12.2014

Dies hat auch weitreichende Folgen für viele Handwerker, Freiberufler und andere Selbständige. Denn hier muss dann damit gerechnet werden, dass die Zahlungsmoral dieser gefährdeten Firmen plötzlich ins Negative abrutscht.


Inkassobüro finden


Hier ist dann darauf zu achten, dass sich unbezahlte Rechnungen schnell und ohne Komplikationen realisieren lassen. Das beginnt schon mit einer Bonitätsprüfung vor Auftragsannahme, dabei sollten alle Firmendaten bekannt sein.

Schnell nach Auftragsabschluss sollte die Rechnungslegung erfolgen. Eventuell kann eine A-Konto-Zahlung gefordert werden und die AGB´s sollten auf jeden Fall einen verlängerten Eigentumsvorbehalt enthalten, damit Lieferungen nicht in die Insolvenzmasse einfließen können. Waren alle Bemühungen vorab erfolglos hilft oft nur noch die Einschaltung eines effektiven Inkassobüros.

Leider scheuen noch immer viele Firmen vor der Inanspruchnahme dieser Profis im Forderungsmanagement zurück. Oft wird befürchtet, dass Kunden erschrecken wenn Post vom Inkassobüro kommt. Dabei kann effektives Inkasso durchaus die Liquidität eines Unternehmens verbessern.

Moderne Inkassodienstleister sind so geschult, dass sie genau auf die Bedürfnisse eines Gläubigers eingehen können und dabei genau unterscheiden, zwischen konsequenten Nichtzahlern und Kunden die nur in einen finanziellen Engpass geraten sind. So wird immer auch versucht, Geld einzuziehen, aber die Kundenbindung nicht zu beschädigen. Der Inkassounternehmer erhält in der Regel von seinem Verband die neuesten rechtlichen Hilfen und Vorgehensweisen, nach denen er bei seiner Tätigkeit für den Gläubiger vorgeht. Hier liegt natürlich der Schwerpunkt auf der Erzielung eines Erfolges, sprich der Einziehung von geforderten Geldern.

Will der Gläubiger weiterhin Geschäftsbeziehungen mit dem Schuldner aufrechterhalten, wird das Inkassobüro selbstverständlich dies in seiner Arbeitsweise berücksichtigen. Ziel des Inkassoverfahrens muss es immer sein, eine Einigung zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger herbeizuführen. Hierbei dient es oft als Mediator zwischen den oftmals verhärteten Fronten. Der Gläubiger ist naturgemäß manchmal verärgert, wenn Zahlungen nicht eingehen und so ist dann auch eine unwirsche Reaktion verständlich. Hier ist es besser eine neutrale Stelle einzuschalten, die die Wogen wieder glättet und eine für alle Beteiligten normale Situation schafft. Dass das Inkassobüro dabei seinen Auftrag zur Forderungsrealisierung nicht aus dem Auge verliert ist selbstverständlich.

Dies gilt alles natürlich für von Rechts wegen registrierte und seriöse Inkassounternehmen. Die Realität zeigt, dass sich auch immer wieder schwarze Schafe in dieser Branche versuchen. So gab es vor einigen Jahren eine Inkassofirma die unter dem Namen einer osteuropäischen Hauptstadt (Moskau Inkasso) firmierte und versprach mit etwas zweifelhaften Methoden Geld einzutreiben.


Inkassobüro suchen


So etwas mag für einen wutvollen Gläubiger im ersten Moment verlockend erscheinen, allerdings ist dies nicht nur außerhalb der Legalität sondern hilft auf den zweiten Blick auch nicht weiter. Ein seriöses Vorgehen hilft dem Gläubiger und dient dem Schuldner.