Der Gerichtsvollzieher ist da – Die Pfändung I


Der Gerichtsvollzieher ist da – Die Pfändung I

Gestern haben wir dargelegt, was Sie tun sollen wenn Gläubiger, Inkassofirmen oder Rechtsanwälte den Gerichtsvollzieher mit einem vollstreckbaren Titel zu Ihnen schicken.

Falls der Betrag, den der Gerichtsvollzieher in bar von Ihnen erhält ausreicht, die komplette Forderung zu bezahlen, ist die Angelegenheit für Sie erledigt. Dabei muß er dabei darauf achten, dass er Bargeld nur nach der Pfändungstabelle mitnehmen darf.

Die neueste Pfändungstabelle werden wir hier in Kürze einstellen.
Was Sie tun sollten wenn der Besuch des Gerichtsvollziehers ansteht:
Alle vorhandenen Bescheide wie Lohnabrechnungen, Arbeitslosen- oder HartzIV-Bescheide sollten Sie bereithalten. Schauen Sie in die Pfändungstabelle wieviel Selbstbehalt Ihnen bleiben muß.
Ein Pfändungsprotokoll, das Ihnen der Gerichtsvollzieher aushändigen muß, dient einmal Ihnen als Quittung, oder falls keine Pfändung möglich war, hilft es möglicherweise andere Gläubiger von weiteren Vollstreckungsmaßnahmen gegen sie abzuhalten.
Falls Sie restlos bezahlt haben, sollten Sie sich den Titel aushändigen lassen.